Wort zum Freitag

LGBT

Seit 2011 setzt sich die Kirche des FSM offiziell für die Rechte von homosexuellen ein.
Damals hat die gläubige Pastafari, die sich Katie nennt, bei der Zubereitung eines Käsesandwichs eine göttliche Vision gehabt: Das Spaghettimonster hat ihr mitgeteilt, "dass Homosexuelle schwul oder lesbisch sind, weil er sie mit seinem nudeligen Anhängsel berührt hat und weil Schwule und Lesben von ihm auserwählt wurden, ist es in seinen Augen eine Abscheulichkeit, ihnen das Recht auf Ehe zu verweigern."

 

Ehe von gleichgeschlechtlichen Paaren in Neuseeland

 

 

Ein Gesetz in Neuseeland ermöglicht es, dass die Eheschliessungen von offiziel anerkannten Religionsgemeinschaften auch von Staat anerkannt werden.

In Neuseeland ist die Kirche des FSM offiziel als Religionsgemeinschaft anerkannt und darf Kirchliche Trauungen durchführen. Somit dürfen dort auch schwule oder lesbische Paare Heiraten.

Durch diese "Gesetzeslücke" hat Neuseeland dank der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters die Homoehe eingeführt.

 

Verein

Auch wenn unser Verein noch nicht offiziell gegründet wurde (Ja es dauert bei uns Alles etwas länger!) freuen wir uns sehr über die zahlreichen Mitgliederanträge die wir bis jetzt erhalten haben.

Sobald der Verein offiziell gegründet ist, werden wir euch alle per Post informieren und können dann unser Werk beginnen (1. Punkt wird sein den Verein als Gemeinnützig anerkennen zu lassen).

 

rAmen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0