Schon länger darüber nachgedacht, aus der Kirche auszutreten?

Es ist viel einfacher als du denkst und du wirst dabei nicht in Flammen aufgehen!

Es braucht nur einen eingeschriebenen Brief.


Jede Person hat das – von der Schweizer Verfassung geschützte – Recht, jederzeit mit sofortiger Wirkung aus der Kirche auszutreten!


Schreiben Sie einen eingeschriebenen Brief an Ihre Kirchgemeinde. Es empfiehlt sich, zusätzlich dem Steueramt der Wohngebäude eine Kopie zuzustellen. Bewahren Sie die Bestätigung des Kirchenaustrittes bei Ihren persönlichen Akten auf. Es kann sein, dass Sie bei einem Umzug in der neue Wohngemeinde nachweisen müssen, dass Sie ausgetreten sind.

Achtung: im Kt. Wallis ist seit 2011 gemäss Weisungen des Bistums für Katholiken die Taufgemeinde zuständig.

Achtung: Im Kt. St. Gallen verlangen die Kirchen (mit dem Segen des Bundesgerichts von 1978 BGE 104 Ia 79) eine amtlich beglaubigte Unterschrift. Diese erhalten Sie auf Ihrer Einwohnergemeinde.

Jede erwachsene Person kann damit für sich und allfällige minderjährige Kinder per sofort den Austritt erklären. 
In einigen Kantonen bestehen Fristen oder z.B. die Vorgabe einer beglaubigten Unterschrift (Kanton SG: Ref. Kirche Art. 24 Kirchenordnung, Kath. Kirche Art. 6 Kirchenverfassung). Diese werden von Austrittswilligen als Schikanen empfunden, wurden vom Bundesgericht jedoch explizit zugelassen.

Auch bei der Vorgabe einer Bedenkfrist ist der Austritt rückwirkend per Erklärungsdatum gültig.


Hier findest du die Vorlage für deinen Kirchenaustritt:


Download
Kirchenaustrittsschreiben PDF
Vorlage Kirchenaustrittsschreiben Schweiz als PDF
Vorlage als Word oder Pages Dokument kann per Mail angefordert werden.
kirchenaustritt FSM Schweiz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 30.0 KB

Weitere Infos zum Kirchenaustritt gibts hier: www.frei-denken.ch